Eine Karte mit Veränderung

Beim Stempeln mit der lieben Anke ist diese wunderschöne Karte entstanden. Eigentlich als Konfirmationskarte gedacht, aber wer in absehbarer Zeit nicht auf eine Konfirmation geht und ein wenig kreativ ist kann ja auch ganz fix ein neuen Kartengrund finden.


Diese Karte ist schon am nächsten Tag auf große Reise gegangen. Ungewöhnlich weil ich eigentlich meine Karten gerne noch ein wenig behalte und anschaue bevor sie an den beschickten oder beschenkten gehen. Aber eine Karte für die Jeannine war einfach überfällig :)
Der Spruch ist schlecht zu lesen, aber "ich denk an dich" war in dem Fall einfach zu passen.

Da mir die Karte gut gefallen hat habe ich gleich mal eine Abwandlung davon gemacht.


Die Grundidee ist unverkennbar die selbe, nur hat der Techniker in mir ein wenig Raffinesse einbauen müssen :) Karten mit Technik sind schon was schönes. 

Zieht man rechts am Band, fährt Spiegelgleich die linke Seite mit aus. Zu gut.


Die Karte ist in Rot und Blau entstanden, die rote hat schon der Storch geholt und sie an einen der neuen Väter aus meiner Abteilung übergeben. Und da der Tobi nicht rausgelassen hat ob es ein Junge oder ein Mädchen wird (oder ich es nicht gewusst habe?) hab ich mich eben abgesichert :)

Liebe Grüße,
Anja







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen